Feng Huang Yuan
Feng Huang Yuan hilft Dir Dei­ne emo­tio­na­le, men­ta­le und kör­per­li­che Gesund­heit und Balan­ce wie­der her­zu­stel­len. Die Leh­ren füh­ren Dich auf einer inten­si­ven und tie­fen Ebe­ne zu einem umfas­sen­den Ver­ständ­nis von Kar­ma, Reinkar­na­ti­on, Gesund­heit und See­le. Sie basie­ren auf den Weis­hei­ten der 8000 Jah­re alten öst­li­chen Phi­lo­so­phi­en – wei­ter­ge­ge­ben von Wei­sen und uralten Kul­tu­ren auf der gan­zen Welt – sowie den neu­en Über­mitt­lun­gen des Uni­ver­sums.

 

In den 4,5 Mil­li­ar­den Jah­ren Erd­ge­schich­te sind Kul­tu­ren auf­ge­stie­gen und gefal­len. Qi Gong und ver­schie­de­ne ande­re spi­ri­tu­el­le Prak­ti­ken haben die Äonen des Umbruchs über­stan­den, um die Fackel der mensch­li­chen Exi­stenz vor­an zu füh­ren. Jeder ein­zel­ne Baum und jeder Gras­halm auf unse­rem Pla­ne­ten hat eine Mis­si­on. Jede Per­son wird in die­se Welt mit einer Mis­si­on gebo­ren. Feng Huang Yuan hat sich ent­wickelt, um die Men­schen wie­der mit dem Uni­ver­sum zu ver­bin­den und sie in Rich­tung Ganz­heit und Ein­heit zu lei­ten. Die Pra­xis von Feng Huang Yuan hilft den Schü­lern, sich selbst und ande­re auf dem Weg die­ser gei­sti­gen Ent­wick­lung zu füh­ren. Eins­sein mit Uni­ver­sum ist sowohl die pri­mä­re Quel­le der alten Chi­ne­si­schen Zivi­li­sa­ti­on als auch das end­gül­ti­ge Ziel, von dem vie­le Kul­tu­ren die­ser Erde geträumt haben. Seit der Anti­ke gab es zahl­rei­che Hei­li­ge, Phi­lo­so­phen und Kul­tur­schaf­fen­de, wel­che sich in die­sem hei­li­gen Bestre­ben enga­giert haben.

Zu die­sem Zweck arbei­tet Feng Huang Yuang auf meh­re­ren Ebe­nen und ermög­licht so den Schü­lern, ver­schie­de­ne Schwer­punk­te für sich zu wäh­len:

  • Gesund­heit
  • Hei­lung der See­le
  • Schutz der Erde
  • Spi­ri­tu­el­le Kul­ti­vie­rung & Pra­xis

Die kör­per­li­che und gei­sti­ge Gesund­heit des Men­schen und der Mensch­heit ist eng ver­bun­den mit dem Zustand des Ener­gie­fel­des der Erde. Die Kri­se der Erde ver­langt, daß die Men­schen ihre Denk­wei­se und ihre Lebens­wei­se ändern. Daher ist es an der Zeit, der spi­ri­tu­el­len Arbeit vor allen ande­ren Din­gen den Vor­rang zu geben.

Weisheiten

Weisheiten

Wunsch­lo­sig­keit führt zur inne­ren Ruhe.

Lao­tse
Weisheiten

Stimmst Du mit dem Weg über­ein, durch­strömt Dich sei­ne Kraft. Dein Tun wird natur­nah, Dei­ne Art die Art des Him­mels.

Lao­tse
Weisheiten

Beim Stre­ben nach Wis­sen wird
täg­lich etwas hin­zu­ge­fügt.
Bei der Ein­übung ins Tao wird
täg­lich etwas fal­len gelas­sen.

Lao­tse
Weisheiten

Übe die Regungs­lo­sig­keit,
beschäf­ti­ge Dich mit Untä­tig­keit,
fin­de im Ver­zicht Genuss,
und Du siehst das Gro­ße im Klei­nen,
das Vie­le im Weni­gen.

Lao­tse
Weisheiten

Ich habe drei Schät­ze,
die ich hüte und hege.

Der Eine ist die Lie­be,
der Zwei­te ist die Genüg­sam­keit,
der Drit­te ist die Demut.

Nur der Lie­ben­de ist mutig,
nur der Genüg­sa­me ist groß­zü­gig,
nur der Demü­ti­ge ist fähig zu herr­schen.

Lao­tse
Weisheiten

Wer ande­re erkennt, ist gelehrt.
Wer sich selbst erkennt, ist wei­se.
Wer ande­re besiegt, hat Mus­kel­kraft.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.
Wer zufrie­den ist, ist reich.
Wer sei­ne Mit­te nicht ver­liert, ist unüber­wind­lich.

Lao­tse